Mogli

Unser Mogli, Tinkermix, kam 4-jährig zu uns auf dem Hof. Gerade einmal angeritten hat er sich schon recht schnell in das Unterrichtsgeschehen eingefügt. Knapp 10 Jahre wurde Mogli im Reit-, sowie im Voltigierunterricht eingesetzt. Viele, viele Anfänger und ängstliche Reiter trug er brav und sicher auf seinem Rücken. Im April 2006 haben wir ihn in seinen verdienten Ruhestand entlassen, da er aufgrund einer Atemwegserkrankung den Anforderungen nicht mehr stand halten konnte und wir ihm noch ein paar schöne Pferdejahre gönnen wollten. Mogli steht jetzt in Allerhop bei Walsrode in einer Offenstallhaltung und es geht ihm prima. Seine neue „Freundin“ Angela Münchberg hegt und pflegt ihn vorbildlich. Darüber freuen wir uns sehr.

Am 16. August 2011 wurde Mogli von seiner Freundin Angela auf „die andere Seite“ begleitet. Mit seinem Kopf in ihrem Schoß ist er eingeschlafen.  2 1/2 Jahre durfte er das Leben in vollen Zügen genießen. Leider kamen zu seiner Atemwegserkrankung auch noch Herzprobleme hinzu, die immer öfter Probleme machten und an ihm zerrten.

Lebe wohl Mogli und Danke, dass wir dich kennenlernen durften!!!

 dicht an meiner Menschin dran- die riecht nämlich immer so lecker und ich weiß nicht, ob das wirklich nur an den Leckerein in ihrer Tasche liegtJ Nein, ernsthaft, Angela und ich mögen uns wirklich ganz doll. Wir passen wirklich gut zusammen und ich glaube Ihr nennt so etwas „Jeder Topf hat seinen eigenen Deckel“, nun, ich scheine meinen gefunden zu haben.

Gesundheitlich geht es mir auch wirklich gut, seit dem ich hier bin hatte ich keinen einzigen Anfall mehr, das wird Euch doch bestimmt freuen zu hören…

Vielen Dank für diese Chance- Euer Mogli

Läuft einfach neben mir her anstatt auf mir Platz zu nehmen. Zwischendurch traben wir auch gemeinsam neben her, aber ich glaube das kann sie nicht so lange wie ich J Auch ein paar Seiten-gänge fließen immer wieder mal mit ein oder auch gymnastizierende Übungen. Auch auf dem Platz machen wir viel Bodenarbeit. Longieren, zum Glück, nur selten, da habe ich nämlich nicht so

viel Lust zu. Gerne baut Angela auch mal ein paar Übungen aus der TTeam- Methode auf. Im Round- Pen gehen wir zur Tempoarbeit, da kann ich dann nach Herzenslust traben, galoppieren oder auch mal einen Bock rauslassen- ist echt klasse. Allerdings arbeite ich wirklich am liebsten ganz

Mir gefällt es bei meiner neuen Menschen – Freundin nach wie vor sehr gut. Wie man sieht, nutzt sie tatsächlich auch mal meinen Rücken um darauf zu reiten. Ist ja auch logisch, ich bin ja schließlich mindestens so gemütlich wie das heimische Sofa. Allerdings kommt das so häufig nicht vor. Ich dachte ich könnte vieles und hätte alles kennen-

gelernt, aber Angela ist mächtig kreativ wenn es darum geht mich zu beschäftigen. Angela geht sehr viel mit mir Spazieren und Leute, ich meine damit wirklich spazieren gehen.

Hallo Leute, ich dachte es wäre mal wieder an der Zeit Euch mit einem Update zu versorgen